Veranstaltungen im Vorfeld des Landschaftstages

SILENT RADIO - Pop im Schlosspark

26. Juli 2014, 20:00 Uhr

Schlosspark

Hildesheimer Straße 5

38159 Vechelde

 

Es gibt Lieder, die begleiten einen schon das halbe Leben, es gibt Lieder die einen aktuell bewegen, es gibt Lieder, die jeder kennt.

Und es gibt Künstler, die das seltene Kunststück schaffen, einen diese Lieder wieder völlig neu entdecken zu lassen.

SILENT RADIO zeigen seit über 10 Jahren, dass es einen Unterschied zwischen bloßem „Covern“ und wirklichem „Interpretieren“ gibt.

Immer wieder ist das Publikum begeistert, wie Welthits von The Eurythmics, Depeche Mode oder Coldplay, von Mando Diao, Billy Idol oder Madonna in den Händen von Sänger und Gitarrist Louie und Rainer Tacke an der elektrischen Violine zu eigenständigen „Originalen“ werden.

Egal ob sie in sparsamer akustischer Instrumentierung im historischen Spiegelzelt des „Wintertheaters“ für Gänsehautmomente sorgen, in voller Bandbesetzung Tausende auf Open Air Bühnen wie der Kieler Woche begeistern oder gemeinsam mit Sinfonieorchester bei „Pop meets Classic“ ganze Arenen zu stehenden Ovationen hinreißen, - das Konzept geht auf.

Das beweisen nicht nur die regelmäßig ausverkauften Gastspiele in der Heimatregion, wie der Braunschweiger Stadthalle oder dem Bündheimer Schloß, - das beweisen nicht nur begeisterte Fans, die oftmals lange Anfahrten in Kauf nehmen, - das beweisen vor allem die leuchtenden Augen der Zuhörer, wenn sie beim SILENT RADIO-„Aha-Effekt“ „ihre“ Lieder erkennen.

 

Eintrittskarten erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Rathaus Vechelde, der Volksbank Vechelde-Wendeburg und online bei Eventim.

 

 

Chorworkshop zum Tag der Braunschweigischen Landschaft

Freitag, 25.7.2014, 17:30 – 19:30 Uhr

Samstag, 26.7.2014, 10:30 – 13:30 Uhr

Sonntag, 27.7.2014, ab 14:00 Uhr

 

Alle interessierten Bürger aus der Region Braunschweig sind herzlich eingeladen, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen unter der Leitung von Kreis-Chorleiter Axel Huse einige moderne, lustige, peppige Lieder einzuüben, die dann beim Tag der Braunschweigischen Landschaft nachmittags auf der Hauptbühne im Schlosspark präsentiert werden sollen. Teilnehmer: Alle am Gesang interessierten Mitbürger im Alter von 9-99 Jahren. Unabhängig einer Mitgliedschaft in einem Chor. Voraussetzungen: Keine, aber Spaß am Singen. Es sind auch ganze Familien willkommen. Wir wollen Generationen übergreifend mit viel Freude unseren Spaß am Singen ausdrücken. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Ort: Aula des Julius Spiegelberggymnasiums, Berliner Str. 45, 38159 Vechelde.

 

Informationen und unverbindliche Anmeldung: KreisChorVerband Braunschweig e.V., Axel Huse (Kreis-Chorleiter), Schiffweilerstraße 14, 38116 Braunschweig, Tel. 0531 579158, Mail axel.huse(at)web.de 

Flyer

 

Ausstellungseröffnung “Heimatfront –Braunschweig im Ersten Weltkrieg“

24. Juli 2014, 19:00 Uhr

Remise am Bürgerzentrum

Hildesheimer Straße 5, 38159 Vechelde

 

Mit der Ausstellung “Heimatfront –Braunschweig im Ersten Weltkrieg“ greift die AG Geschichte das Motto des Landschaftstages „Heimat in der globalen Welt“ auf und leistet einen Beitrag zum Gedenken an die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts.

Thematisiert werden die Auswirkungen des Weltkriegs auf die Heimat. Im Braunschweiger Land war die Front während der gesamten Kriegsjahre weit entfernt. Dennoch galt es auch hier, das Kriegsgeschehen zu deuten, die Wirtschaftsleistung sicherzustellen und die Unterstützung der Väter, Söhne und Bekannten an der Front zu organisieren. Die Mobilisierung der Heimatfront wird anhand der ausgewählten Themenbereiche Militarisierung der heimischen Gesellschaft, Kriegswirtschaft, Feldpost- und Nachrichtenwesen, Propaganda, Lazarettwesen und Kriegsgedenken dargestellt. Illustriert werden diese durch ausgewählte Quellenabbildungen; integriert wird damit eine überlieferungsorientierte Perspektive.

Am 24.07.2014 wird die Ausstellung ab 19.00 Uhr im Bürgerzentrum Vechelde mit einem Redebeitrag zum Ersten Weltkrieg von Prof. Karl-Heinz Schneider aus Hannover eröffnet. Am 27.07.2014 ist sie ganztägig in der Remise zu sehen. Um 14.30 Uhr wird dort Prof. Matthias Steinbach aus Braunschweig sein Buch „Mobilmachung 1914: Ein literarisches Echolot“ vorstellen. Ab dem 28.07.2014 wird die Ausstellung für weitere 3 Wochen in der Altentagesstätte am Bürgerzentrum Vechelde zu sehen sein.

 

Kunstausstellung in der Volksbank Vechelde-Wendeburg eG

10. Juli 2014, 18:30 Uhr

Volksbank Vechelde-Wendeburg eG

Hildesheimer Straße 80

38159 Vechelde

 

An diesem Abend findet ab 18.30 Uhr in der Volksbank in Vechelde eine exklusive Ausstellungseröffnung statt, bei der Shirin Fatemi und Jürgen Born vom Kunsthof Mehrum ihre Werke präsentieren.  

„Bilder, die Künstler mit ihren eigenen Erlebnissen in Verbindung bringen, schaffen es den Betrachter und die Betrachterin auf eine einzigartige Weise in den Bann ziehen. Die Bilder werden lebendig und lassen es zu, dass man in die künstlerische Welt eintauchen darf, aber auch gleichzeitig für einen Moment dem Alltag entfliehen kann.“, so Pieper Schiefer, Manager des Kunsthofes Mehrum.

Shirin Fatemi setzt sich mit Kulturlandschaften auseinander. Sie verweisen auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum. Heimat reflektiert das Bedürfnis nach Raumorientierung, hat eine räumliche Dimension und in diesem Heimatgefühl spiegelt sich die Sehnsucht nach Einklang mit der Natur wider.

Jürgen Born zeigt Arbeiten aus der „Jazz-Colours-Serie“, die ihren Ursprung im Braunschweiger Land haben. In seiner Jugend kam er mit der lebendigen Clubszene der Umgebung durch viele Konzertbesuche in Kontakt. Die Orte hatten ihre eigene Atmosphäre und Umgangsformen, waren ein Spiegel der jeweilig gewachsenen Strukturen und Stimmungen.

 

 

 

Kunstausstellung im Rathaus

04. Juli 2014, 17:00 Uhr

Gemeinde Vechelde

Hildesheimer Straße 85

38159 Vechelde

 

Dreizehn Künstler und Künstlerinnen aus unserer Region zeigen anlässlich des „12. Tages der Braunschweigischen Landschaft“ ihre Kunstwerke in einer Gemeinschaftsausstellung im Rathaus der Gemeinde Vechelde. „Das verbindende Element der Ausstellung ist das Motto des Landschaftstages: Heimat in der globalen Welt“, erläutert Bürgermeister Hartmut Marotz. Folgende Künstler sind mit dabei: Albert-Schweitzer-Grundschule Vechelde, Carsten Behm, Elvi v. Boremski-Mesecke, Helga Brukner, Jen Zen, Holger Lassen, Christa Meinecke, Anja Pauseback, Bernward Orlob & Gisela Salverius, Fritz Paulick, Gisela Siems und Katja Warzecha.

Auf drei Etagen können die Bilder und Skulpturen vom 04.07.-30.07.2014 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Diese sind montags-mittwochs von 8.30-16.00 Uhr, donnerstags 8.30-18.00 Uhr und freitags von 8.30-12.00 Uhr. Beim Landschaftstag am Sonntag, den 27.07.2014, ist die Ausstellung in der Zeit von 10.00-18.00 Uhr geöffnet. Erleben Sie an diesem besonderen Tag die vielfältige Arbeit unserer regionalen Künstler und nutzen Sie die Gelegenheit, persönlich mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

 

 

Wachtelkönig trifft Spiegelberg

24. Juni 2014, 19:00 Uhr

Café im Hofladen Wiedemann

Breite Straße 1

(direkt an der B1)

38159 Vechelde (OT Bettmar)

 

Unter dem Titel „Wachtelkönig trifft Spiegelberg“ lädt die Arbeitsgruppe Literatur der Braunschweigischen Landschaft zu einer weiteren Lesung, diesmal in das Café im Hofladen Wiedemann, das sich im Vechelder Ortsteil Bettmar befindet. Hintergrund ist, dass die Autorinnen und Autoren aus der Region zum bevorstehenden „12.Tag der Braunschweigischen Landschaft“ ein Lesebuch zusammengestellt haben. Am Dienstag, 24. Juni, ab 19 Uhr werden die Landschaftsautoren Helga Thiele-Messow und Lutz Tantow ihre Erzählungen über eine familiäre Spurensuche bzw. den Jutespinner Julius Spiegelberg vortragen. Ulrich Reimers hat einen Beitrag zur Natur und Umwelt in Vechelde für das Lesebuch geliefert und stellt ihn vor. Axel Richter, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung NORD/LB-Öffentliche, liest seinen Text über das ehemalige KZ-Vechelde. Die Buchvorstellung, die in der idyllischen Atmosphäre des Hofladen-Cafés stattfindet, wird von Bürgermeister Hartmut Marotz eingeleitet, der auch das Vorwort zu dem Vechelde-Lesebuch schrieb. Der Eintritt ist frei.

 

Poetry-Slam-Workshop

21. Juni und 12. Juli

ab 14:00 Uhr

Kinder- und Jugendzentrum TREFF

Hildesheimer Straße 45

38159 Vechelde

 

Poetry Slam - die moderne Form des klassischen Dichter-wettstreits! Ein Mensch, ein Text, eine Bühne, aber wie geht das eigentlich? Diese Frage wird Fabian Wolf, der amtierende niedersächsische U20-Slam-Meister, an zwei dreistündigen Terminen im Jugendzentrum TREFF in Vechelde, beantworten. Er wird Dir alles vermitteln, was Du über das professionelle Schreiben und Präsentieren eines Textes wissen musst, und am Ende darfst Du, wenn Du willst, Deine neu erworbenen Fähigkeiten, beim Poetry Slam auf dem 12. Tag der Braunschweigischen Landschaft am 27. Juli in Vechelde präsentieren. Du musst lediglich eine Mail, mit deinem Namen, deinem Alter, und dem Betreff „Workshop im TREFF“, an fabian.wolf.poetryslam(at)gmx.de senden, und schon bist Du dabei! Die Teilnahme ist für Dich selbstver-ständlich kostenlos.

Nur keine Zeit verschwenden, die Plätze sind begrenzt!

 

Ansprechpartner: 

Fabian Wolf (Workshopleiter, Tel. 0163 - 898 73 06) und

Johannes Zimmermann (Gemeindejugendpflege Vechelde, Tel. 05302 - 1725).

 

(Flyer: Satz und Layout pottzblitz.com, Foto Andreas Reiffer)

 

 

Ausstellungseröffnung „Das Braunschweigische Land in der Weimarer Republik 1918-1933"

20. Juni 2014, 19:00 Uhr

ZeitRäume Bodenstedt

Hauptstraße 10

38159 Vechelde

(Ortsteil Bodenstedt)

 

Bürgermeister Hartmut Marotz eröffnet die von der Arbeitsgruppe Heimatpfleger der Braunschweigischen Landschaft e. V. konzipierte Ausstellung "Das Braunschweigische Land in der Weimarer Republik 1918-1933". Harald Schraepler, Sprecher der Arbeitsgruppe Heimatpfleger, führt in die Ausstellung ein.

Die Ausstellung stellt den nicht einfachen Weg nach der Novemberrevolution 1918 zur Republik mit den zeitprägenden Gegensätzen dar. Die Ausstellung dokumentiert vielfältige und unterschiedliche Themen aus den Bereichen Politik, Architektur, Infrastruktur und Gesellschaft. Sie beziehen sich auf alle Gebiete des ehemaligen Freistaates Braunschweig und der Braunschweigischen Landschaft in der Zeit von 1918-1933. So wird zum Beispiel die Entwicklung des Wählerverhaltens exemplarisch am Amtsbezirk Vorsfelde erläutert. Zudem wird die Entwicklung der NSDAP im Braunschweigischen Land dokumentiert. Auch die wirtschaftlichen Probleme, Arbeitslosigkeit und Inflation, Bauwerke wie der Mittellandkanal, der Seilbahnberg, die Brauerei Härke und Siedlungen sowie die Mode der damaligen Zeit sind Themen der Ausstellung.

 

Zu der Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der kostenlos mitgenommen werden kann.

 

Die Ausstellung ist bis zum 19. August  2014 jeweils in den Öffnungszeiten der ZeitRäume zu besichtigen: samstags 14:00-17:00 Uhr und sonntags 11:00-17:00 Uhr.

 

 

Vechelde - Ein Lesebuch

20. Mai 2014, ab 18:30 Uhr

Volksbank Vechelde

Hildesheimer Straße 80, 38159 Vechelde

 

An diesem Abend findet in der Volksbank in Vechelde eine exklusive Lesung der Arbeitsgemeinschaft (AG) Literatur statt, bei der das neue Buch „Vechelde – Ein Lesebuch“ vorgestellt wird. Das Buch ist ein Gemeinschaftswerk zahlreicher Autoren, die in der Region leben und die regionalen Gegebenheiten kennen und lieben. An diesem Abend, den Bürgermeister Marotz zusammen mit Vorstand Thomas Stolper eröffnet, werden einige Autorinnen und Autoren ihre Beiträge aus dem „Vechelde-Lesebuch“ vorstellen und sich anschließend gern mit den Gästen über die Texte austauschen. Die AG Literatur gehört zum Verein der Braunschweigischen Landschaft.